41. Jazzfestival Saalfelden 2021

 

Über 60 Konzerte an sieben Tagen

 

Das 41. Int. Jazzfestival Saalfelden fand von 16.-22. August statt und begeisterte mehrere tausend Besucher:innen mit über 60 Konzerten, mehr als die Hälfte davon bei freiem Eintritt. Zum ersten Mal wurde das Festival auf eine ganze Woche ausgedehnt und um neue und vielfältige Bühnen am Berg und im Tal erweitert.
16. - 22. August 2021
Saalfelden 
Adresse

Tourismusverband Saalfelden

Mittergasse 21 a

5760 Saalfelden

Downloads
Social

Mit geführten Wanderungen und einer Biketour zu Konzerten auf den Bergen wollten wir unserem Publikum die gesamte Woche ermöglichen, die schöne Umgebung von Saalfelden Leogang noch intensiver zu erleben. Die beliebten „We hike Jazz“-Wanderungen waren restlos ausverkauft und auch die kostenlosen „Mountain Tracks“ auf verschiedenen Almhütten der Region fanden großen Anklang. Neu als Konzertlocation diente eine leerstehende Industriehalle aus den 1950er Jahren, die Otto-Gruberhalle in Saalfelden, der in diesem Jahr mit außergewöhnlichen Konzerten wieder neues Leben eingehaucht wurde. Auch neu war die Outdoorbühne im Kollingwald Saalfelden – ein Treffpunkt mitten im Grünen.

Mit der Mainstage im Congress Saalfelden und den Short Cuts im Kunsthaus Nexus kehrten in diesem Jahr wieder jene Bühnen zurück, die ganz besonders den internationalen Formationen gewidmet sind. Große MusikerInnen wie Marc Ribot, Angelika Niescier oder Avram Fefer kamen auf der Mainstage zum Auftritt. Neben den kostenpflichtigen Short Cuts fanden im Kunsthaus Nexus erneut auch die kostenlosen Konzerten der Spielreihe Nexus+ statt. Zudem wurde in diesem Jahr der Stadtpark als bereits etablierter Spielort mit einem jungen und attraktiven Gastronomiekonzept aufgewertet. Sowohl der Park als auch das Nexus+ waren stilistisch mit Jazz und Pop gleichermaßen programmiert, wodurch ein breites Publikum angesprochen werden konnte.

Aftermovie Jazzfestival 2021