39. Internationales Jazzfestival 2018

42 Konzerte - 20 davon zum freien Eintritt

Der Künstlerische Leiter Mario Steidl vergibt jedes Jahr das Eröffnungsprojekt an einen österreichischen Musiker oder eine österreichische Musikerin – dieses Jahr wurde diese Ehre Klarinettist Ulrich Drechsler und seinem siebenköpfigen Ensemble der „Liminal Zone“ zu Teil. Die experimentelle Seele der vier Festivaltage stellten die Shortcuts im Kunsthaus Nexus dar. Sie sind eine Auskopplung der Hauptkonzerte und beweisen ein ums andere Jahr, wie facettenreich Jazzmusik sein kann. Großartige Musiker wie die Schlagzeugerin Judith Schwarz, Gitarrist Raoul Björkenheim und Violinist Théo Ceccaldi begeisterten die Jazzfans mit schrägen Tönen und freier Improvisation. Neben 21 kostenpflichtigen Konzerten auf der MainStage im Congress und den ShortCuts im Kunsthaus Nexus hat das Jazzfestival Saalfelden heuer erstmals nochmal so viele Konzerte bei freiem Zutritt auf insgesamt fünf verschiedenen Spielstätten geboten. Neben der Citystage, dem Nexus+, den Almkonzerten und dem Kinderkonzert wurde dieses Jahr eine weitere Reihe ins Leben gerufen. Unter dem Titel „City Tracks“ wurden erstmals zwei weitere Spielstätten programmiert: das Museum Schloss Ritzen mit dem "Paier Valcic Quartett" und die Buchhandlung Wirthmiller mit dem "Duo Hofmaninger/Schwarz".  Mehr als 180 Künstler aus 26 Nationen sorgten dieses Jahr für musikalische Höhepunkte. Unter ihnen Jazzgrößen wie Nicole Mitchell, Marc Ribot und Elliott Sharp, sowie Newcomer wie Schnellertollermeier, Jaimie Branch, Virta und Punkt.vrt.Plastik.

Highlight Clip 2018

Weitere Veranstaltungen

Bild 1
10:00

Alpaka Wanderung

Sie erfahren Wissenwertes und Interessantes über diese sanftmütigen, neugierigen Kleinkamele. Nach einer kurzen Einführung im Umgang mit den...
21. Oktober 2019 - 31. Dezember 2030

Das könnte Sie auch interessieren