Internationales Jazzfestival Saalfelden 
Die Bühnen des FEstivals

Die Bühnen 

Internationales Jazzfestival Saalfelden

Jede einzelne Bühne des Festivals besticht durch ihren ganz eigenen Charakter: die anspruchsvolle Mainstage mit ihren spannenden Hauptkonzerten im Congress Saalfelden, die Auskopplungen und frechen Aufführungen bei den Shortcuts, die Vielfalt an kostenlosen Konzerten im Stadtpark, im Kunsthaus Nexus, in der Buchbinderei Fuchs oder in der neuen Location Otto-Gruber-Halle. Außerdem bieten verschiedene Naturbühnen und Almen rund um Saalfelden eine einzigartige Kombination aus herrlichen Bergpanoramen und abwechslungsreicher Musik.

Unser Lageplan

Alle Locations des 41. Jazzfestivals Saalfelden im Überblick!

Mainstage / Congress Saalfelden 

Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei der Mainstage im Congresszentrum um den größten Spielort und auch um das Herzstück des Jazzfestivals. Es ist der Raum des konzentrierten Hörens mit zwölf Konzerten an drei Tagen, in denen namhafte Größen der internationalen Jazzszene ebenso wie zahlreiche Neuentdeckungen aufeinandertreffen.

Shortcuts / Kunsthaus Nexus 

Mit sechs Konzerten ist dies jene Bühne, auf der wir einerseits kleinere Formationen sowie zum Teil aus der Hauptbühne ausgekoppelte Projekte präsentieren - für eingefleischte Jazzfans ein absolutes Muss! Hier ist der Andrang immer sehr groß: daher unser Tipp: früh genug Tickets sichern! 

Citytracks / Otto-Gruber-Halle

Die Otto-Gruber-Halle wurde in den 1950er Jahren erbaut und diente der Firma Landmaschinen Otto Gruber als erste eigene Werkstätte, ehe sie 1996 stillgelegt wurde. Mit ihrer zentralen Lage direkt in der Mittergasse Saalfelden sowie dem industriellen Flair spiegelt sie die urbane Facette von Saalfelden wieder. Nach 30-jähriger Pause laden wir nun Künstler:innnen und Besucher:innen ein, diesen Raum als neuen Spielort für das Festival zu erobern.

Nexus + / Kunsthaus Nexus

Auch in diesem Festivaljahr bietet das Kunsthaus Nexus neben den Shortcuts auch den Nexus+ Konzerten eine Bühne. Die Reihe Nexus + ist das Warm up und zugleich der Ausklang des Festivals. Hier stimmen sich die Jazzfans schon während der Woche auf das Festival ein und am Wochenende wird dort bis spät in die Nacht gefeiert.

Citytracks / Buchbinderei Fuchs

Wie auch im letzten Jahr wird die kreative Umgebung der Buchbinderei Fuchs zum Ort musikalischer Begegnungen, an dem sich Musiker:innen zwischen originalen Handwerksmaschinen zu spontanen Impro Sessions treffen.

Park Tracks / Stadtpark Saalfelden 

Schon 2019 hat sich der Stadtpark als neuer Treffpunkt des Festivals etabliert. Sei es auf Liegestühlen und Picknickdecken oder auch zum Tanzen - die grüne Perle von Saalfelden wird wieder vier Tage lang zur Open-Air-Bühne und zum musikalischen Treffpunkt für einheimisches und internationales Publikum.

Mountain Tracks & WE HIKE JAZZ /
Konzerte in Saalfeldens Berg- und Naturkulisse

Konzerte auf den umliegenden Bergen, Almen und Wäldern, musikalische Wanderungen und sogar eine Biketour bieten die Möglichkeit, die grandiose Berg- und Naturkulisse rund um Saalfelden und Leogang zu entdecken und zu genießen.

Die kostenfreie Mountain Tracks - Spielreihe beinhaltet sowohl Konzerte an den neuen Locations Tonspurenbühne am Asitz, Berggasthof Huggenberg und Peter-Wiechenthaler-Hütte als auch an den zwei bewährten Veranstaltungsorten Stöcklalm und Forsthofalm.

Die kostenpflichtigen WE HIKE JAZZ - Wanderungen zum Naturkino Leogang sowie zur Lettlkaser Hütte finden ihr Pendant im neuen Format WE BIKE JAZZ, einer musikalischen Biketour zum Berggasthof Biberg.